Informationen und Berichte - 2013


Jahresarbeiten 2013

Bildbeiträge von 11 Fotografinnen und Fotografen gingen in diesem Jahr an den Start beim Wettkampf
um den Fritz-Urich-Preis.
Die bearbeiteten Themen bzw. Motivgebiete waren breit gefächert.
Es gab reportageartige Serien (Jugendliche bei Wandmalerei, Schmied bei der Arbeit),
Impressionen zu einem Ort bzw. Thema (Sommerfrische am Butzer See, Armeeknast Schwedt,
Park am Gleisdreieck, Vergessene Fahrräder),
Natur- und Reisebilder (Bilbao, Felsen in Polen) sowie durch Aufnahmetechnik oder Bearbeitung
geprägte Serien (Berlin in Infrarot, Schottland in High Key).

{Bilddiskussion}

Wie üblich gab es zwei Wertungsrunden und dazwischen eine ausgiebige Diskussion über alle Beiträge.
Diesmal führte die Diskussion zu deutlichen Veränderungen der Bewertungen und der Platzierungen in der zweiten Runde.
Allerdings lagen die vorderen Plätze in Runde 2 dicht beieinander, nur 4 Punkte trennten den 4. vom 1. Platz.

{Preisbergabe}

In der Gesamtwertung gewann Jörg Eidner mit 42 Punkten dank seines deutlichen Vorsprunges in der ersten Runde.
Seine Serie - Schottland in Infrarot +HighKey - hatte die meisten Befürworter gefunden.
Dafür erhielt er den Fritz-Urich-Preis, überreicht vom Vorjahressieger Thomas Kannler. Herzlichen Glückwunsch!

Die weiteren Platzierungen:

2. Ronald Lozze (37 Punkte) - Sommer am Butzer See
3. Josephina Kannler (34 Punkte) - Jugendliche bei Wandmalerei
4. Thomas Kannler (32 Punkte) - Vergessene Fahrräder in Berlin

(Fotos: Ronald Lozze)


Berichte von 2015

Berichte von 2014

Berichte von 2012

Berichte von 2011

Berichte von 2010

Berichte von 2009

Berichte von 2008

Berichte von 2006

Berichte von 2005

Berichte von 2004

Berichte von 2003

*